Hallo zusammen,

 

„Das Duell“ ist eine Kurzgeschichte über den verzweifelten Kampf der freien Stadt Wellerhall gegen die Invasion der Varikana. Diese waren von Gur-Garadov, dem einen großen Königreich der Art der Gritena, massiv bedroht worden. Tausende Hektar Land hatten die Varikana zwischen 2455 und 2472 nach Bilés an die Gritena verloren und sahen sich gezwungen, in der Junor Tallis nach Weideland für ihre Rinderherden zu suchen. Diese riesige Ebene wurde aber von den Königreichen des Westens beansprucht und so kam es zum Krieg. Die Gritena hielten sich zurück, da sie mit dem Weideland der Varikana hatten, was sie wollten und ihre Grenze gegenüber der im Norden gelegenen Blanvarieschen Gemeinschaft nicht entblößen konnten. Durch das Patt konnte keines der drei verfeindeten Reiche eine Armee zusammenziehen, die groß genug war, eines der anderen Reiche in seiner Existenz zu bedrohen. Scharmützel waren jedoch an der Tagesordnung. Trotz bestehendem Waffenstillstand.

Die Varikana ritten schnell ins Feindesland und bedrohten die freie Stadt Wellerhall, bevor die westlichen Königreiche eine Armee aufstellen konnten.

Die Blanvariesche Gemeinschaft hielt sich diskret zurück und verwies auf den Friedensvertrag mit den Varikanern von 2377 nach Bilés.

Diese Geschichte erzählt den dramatischen Kampf des Soldaten Athelias Torn, der die Chance bekommt, seine Stadt zu retten.

Kurzgeschichte, Das Duell, Oetzel-Pfeiffer

Viel Spaß beim Lesen.

 

 

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*